Maschinen und Dosiersysteme: I4 LAP-Serie

Submikron: Produkte » Maschinen & Dosiersysteme » I4 LAP-Serie

Das aktuelle „Tech-Light“ von Submikron ist die neue Generation der Einscheiben-Läppmaschinen, I4 LAP 700. Neben einem neuen Design bietet diese Maschine neue Möglichkeiten, um z.B. Maßgaben gemäß Industrie 4.0 im Bereich Feinschleifen, Läppen und Polieren umzusetzen. Zusammen mit dem hocheffizienten Scheibenabrichtsystem LPS  (Lapping Plate Profiling System) und u.a. der Polierläppscheibe CP8-Allrounder liefert Submikron ein abgerundetes und zuverlässiges System für den Läppprozess.

Innovationen

  • Innovatives Maschinendesign
  • I4.0 Einbindung der Maschine an ein Produktions- und Prozess- leitsystem
  • Siemens S7-Steuerung mit einem 9 Zoll TFT Widescreen Display
  • Ansteuerung der Baugruppen mittels Bussystem
  • Aufnahme und Regelung aller wichtigen Prozessparameter, wie Drehzahl, Druck, Temperatur und Abtrag
  • Integrierte Dosierung für Diamantsuspension und konventionelle Läppmittel
  • Läppmittel und -abfalltank auf zwei herausfahrbaren Rollcontainern zum einfachen Handling
  • Zentrale Be- und Entladestation der Werkstücke
  • Fernwartung

Optionen bei dem Einsatz von LPS (Lapping Plate Profiling System)

  • Überprüfung und Visualisierung der Ebenheit der Läppscheibe
  • Korrektur der Läppscheibe durch Abdrehen auf der Maschine
  • Spiralnutung der Läppscheibe auf der Maschine

I4 LAP Serie | Technische Daten

• = Standard | ○= optional = • standard | ○ = optional

Integriertes Dosiersystem der I4 LAP

  • Anzahl der Dosiermedien: Ein Dosiermedium, Tankinhalt 15 Liter
  • Mischen: Eine Läppmittelpumpe mit Drehzahlregelung und Tank übernimmt die Funktionen Rühren und Fördern des Läppmittels. Die Drehzahlregelung ist notwendig, damit das Abrasiv im Läppöl nicht entmischt wird.
  • Fördern: Das Umlaufsystem verhindert, dass sich in den Leitungen Läppmittel absetzt, bzw. die Leitungen verstopfen. Leitungen mit Entlüftungsventil befinden sich an der obersten Stelle der Dosiereinheit, damit beim Abstellen der Pumpe die Leitungen entleert werden. 
    Verteilung des Läppmittels mit einer Drei-Kanalschlauchpumpe in drei Gelenkschläuche stellt sicher, dass vor jeder Bearbeitungsstation gleich viel Läppflüssigkeit punktgenau zugeführt wird.
  • Vorteil: Geeignet für alle Läpp- und Poliermittel, auch niedrigviskose Flüssigkeiten ohne Stabilisierung. Der verbaute Füllstandssensor verhindert ein Trockenlaufen der Läppscheibe.
  • Optional: Die drei Gelenkschläuche können mit Sprühdüsen ausgestattet werden, um eine homogene Benetzung bei genuteten Läppscheiben und Polierscheiben zur erreichen.

Maschinenübersicht

de_DEGerman